Im Jahr 2017 haben sich bereits sehr viele neue Trends in der Typografie durchgesetzt. Aus dieser großen Vielfalt haben wir diejenigen herausgesucht, die weit verbreitet aber durchaus sehr gegensätzlich sind.

Neuinterpretation Helvetica

Helvetica – der Klassiker neu entdeckt. Diese Schriftart erfreut sich seit Jahren hoher Beliebtheit und zählt zu den meist genutzten Schriften. Um ihren doch schnell minimalistisch wirkenden Charakter aufregender und dadurch individueller zu gestalten, entwickeln sich aus der Basisschrift heutzutage immer mehr Schrifttypen, die ihren ganz eigenen Stil mitbringen. Beispiele hierfür sind die Neue Haas Grotesk und Bebas Neue. Die serifenlose Schrift wird weiterhin eine beliebte Schriftart sein, da sie fast überall einsetzbar ist, nicht zu aufdringlich wirkt und durch ihre Schlichtheit weiterhin Hausschrift vieler Firmen bleiben wird.